FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Für alle Gäste: Hier findest Du wichtige Termine und weitere Neuigkeiten.
Gesperrt
Benutzeravatar
Bernd Sauer
Beiträge: 864
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 13:21

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Beitrag von Bernd Sauer » Fr 15. Feb 2019, 01:23

Liebe Mitglieder und Interessierte,

in diesem Themenstrang findet Ihr häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Tante-Emmer-Laden und unserem Verein. Die Liste wird fortlaufend ergänzt. Wenn Ihr weitere Fragen habt oder die Antworten nicht ausreichend verständlich sind, kommt gerne auf mich zu. Entweder persönlich, per "Privater Nachricht" hier im Forum, per E-Mail an ekg@tante-emmer-laden.de oder telefonisch unter Tel. 0511-87458224.

Viele Grüße
Bernd Sauer
(für den Vorstand der Ökologischen Einkaufsgemeinschaft List/Oststadt e.V.)
 

Fragen zum Tante-Emmer-Laden
Fragen zum Verein
Fragen zur Mitgliedschaft

Benutzeravatar
Bernd Sauer
Beiträge: 864
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 13:21

Re: FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Beitrag von Bernd Sauer » Mi 10. Feb 2021, 11:47

Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Seit wann gibt es den Tante-Emmer-Laden?
  • Wir haben den Laden am 01.03.2019 eröffnet.

Wo finde ich den Tante-Emmer-Laden?
  • Der Laden befindet sich im Wittekamp 24, 30163 Hannover. Einen Kartenausschnitt findest Du auf unserer Webseite www.tante-emmer-laden.de. Auch bei "OpenStreetMap" und bei "Google Maps" kannst Du dir ansehen, wo das ist.
  • Vom Lister Platz aus erreichst Du uns in ca. 9 Gehminuten. Die Stadtbahnhaltestelle "Lortzingstraße" (Linien 3/7/9) ist ebenfalls nur wenige Gehminuten entfernt. Außerdem fährt der 133er Bus ganz nah bei uns am Lister Kirchweg vorbei, dort sind die Haltestellen "Hannover Leibnizschule" und "Mengendamm" am nächsten.
  • Auf den Stellplätzen direkt vor unseren Schaufensterflächen darfst Du während des Einkaufs gerne Dein Fahrrad, Lastenrad oder Auto abstellen. Oder Sackkarre, Mofa, Handkarren, Leiterwagen, Esel, Seifenkiste...

Ist euer Laden barrierefrei erreichbar?
  • Um in den Laden zu gelangen, muss man eine Stufe vor der Eingangstür überwinden. Damit unsere Lieferanten ihre Rollcontainer mit Waren in den Laden schieben können, haben wir dort eine mobile Rampe. Ob diese Rampe auch rollstuhltauglich ist, haben wir bisher noch nicht ausprobiert.

Wer kann bei euch einkaufen?
  • Grundsätzlich jede Person, die dem Trägerverein beitritt und einen Mitgliedsbeitrag bezahlt (derzeit 15,- EUR pro Monat und volljährigem Mitglied).

Muss ich Mitglied sein, um im Tante-Emmer-Laden einkaufen zu dürfen?
  • Ja, denn der Tante-Emmer-Laden ist ein reiner Mitgliederladen. Für interessierte Noch-Nicht-Mitglieder gibt es aber die Möglichkeit, den Laden erst einmal im Rahmen von bis zu vier Probeeinkäufen zu testen.

Wie sind eure Öffnungszeiten?
  • Wir haben zur Zeit Donnerstags und Freitags von 18-20 Uhr sowie Samstags von 11-13 Uhr geöffnet.

Warum habt ihr so ungewöhnliche Öffnungszeiten und -Tage?
  • Der Tante-Emmer-Laden ist ein selbstverwaltetes und mitgliedergeführtes Projekt. Alle Ladendienste werden von unseren Vereinsmitgliedern in ihrer Freizeit ehrenamtlich übernommen.
  • Je mehr Mitglieder wir werden und je mehr davon einen Ladendienst übernehmen, desto häufiger und länger können wir zukünftig öffnen.

Ich möchte im Tante-Emmer-Laden mithelfen, an wen kann ich mich wenden?
  • Hier gibt es gleich mehrere Möglichkeiten: Schreibe uns eine E-Mail an ladendienst@tante-emmer-laden.de, melde Dich telefonisch unter Tel. 0511-87458224, wirf einen Zettel in den Ladenbriefkasten oder sprich einfach eine*n von uns persönlich an, wenn wir vor Ort im Laden sind.
  • Für hier im Forum angemeldete Vereinsmitglieder gibt es außerdem eine Kontaktliste im Bereich "Arbeitsgruppen und Ansprechpartner*innen".

Muss ich als Mitglied zwingend einen Ladendienst übernehmen oder kann ich auch einfach nur einkaufen?
  • Du kannst frei entscheiden, in welchem Maße Du dich bei uns einbringst. Die Basis ist Deine Mitgliedschaft und Deine regelmäßige Beitragszahlung. Ob Du darüber hinaus auch regelmäßig oder gelegentlich einen Ladendienst übernimmst, entscheidest Du selbst.
  • Einen kleinen Haken gibt es: Der Laden ist nur dann geöffnet, wenn es genügend Freiwillige für die jeweiligen Ladendienste gibt. Unser Modell funktioniert also umso besser, je mehr Mitglieder sich aktiv einbringen.

Wie kann ich meine Einkäufe im Tante-Emmer-Laden bezahlen?
  • Bei uns kannst Du ausschließlich mit EC-Karte (girocard) bezahlen. Es ist an der Ladenkasse keine Barzahlung möglich. Dies betrifft auch Kleinbeträge. Individuelle Ausnahmen sind nicht möglich.
  • Durch den Verzicht auf Bargeld muss sich niemand darum kümmern, die Tageseinnahmen bei der Bank einzuzahlen oder gar mit nach Hause zu nehmen. Und im Laden ist kein Geld, das bei einem Einbruch oder Überfall entwendet werden könnte.

Wie kalkuliert ihr die Preise?
  • Auf die Netto-Einkaufspreise unserer Lieferanten schlagen wir einen festen Prozentsatz auf, bei den meisten Warengruppen sind das momentan 20%. Unsere Verkaufspreise beinhalten außerdem die gesetzliche Umsatzsteuer (7% bzw. 19% je nach Warengruppe).
  • Die Preisaufschläge ermöglichen uns zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen, die Fixkosten des Ladens (Miete, Investitionen etc.) und den unvermeidlichen "Schwund" bei schnell verderblicher Ware abzudecken.

Wo liegt ihr preislich im Vergleich zu anderen Läden?
  • Wir liegen preislich ungefähr im Bereich eines herkömmlichen Bio-/Naturkostladens. Viele Artikel können wir durch das Mitgliederladenkonzept im Vergleich sehr günstig anbieten.
  • Mit den Bio-Discountern oder der Bio-Ecke im Supermarkt können (und wollen) wir preislich grundsätzlich nicht konkurrieren. Trotzdem sind wir bei vielen Artikeln schon jetzt etwas günstiger.

Welche Artikel habt ihr im Warensortiment?
  • Neben Lebensmitteln (verpackte haltbare Waren sowie frische Backwaren, Obst, Gemüse) gibt es bei uns auch Non-Food-Artikel wie Naturkosmetik, Putzmittel, Toilettenpapier etc.
  • Bei uns gibt es selbstverständlich auch vegane Produkte. Der Tante-Emmer-Laden ist aber kein rein veganer Laden, sondern wir haben auch diverse Produkte mit Inhaltsstoffen tierischer Herkunft im Sortiment.
  • Den überwiegenden Teil unserer Waren beziehen wir vom Großhändler "Kornkraft".

Habt ihr auch Produkte von regionalen Lieferanten im Sortiment?
  • Ja, das ist ausdrücklich Teil unseres Konzepts und steckt daher auch in unserem Motto "biologisch - regional - miteinander".
  • Momentan werden wir von der "Gärtnerei Rothenfeld", der Demeter-Bäckerei "Backwerk", der Bäckerei LINDENbackt! sowie der Kaffeerösterei "Café Cereza" aus der Region beliefert.
  • Wir wollen den Anteil regionaler Produkte und Lieferanten zukünftig noch weiter ausbauen.

Habt ihr auch eine Käsetheke?
  • Bisher haben wir (u. a. aus Platzgründen) keine Käse-Frischetheke im Tante-Emmer-Laden. Wir führen aber verpackten Käse und andere Milchprodukte im Kühlsortiment. Darüber hinaus gibt es eine Gruppe von Mitgliedern, die sich im Rahmen einer Sammelbestellung regelmäßig ganze Käselaibe bestellt und untereinander aufteilt.

Könnt ihr Produkte für mich bestellen, die ihr nicht vorrätig habt?
  • Ja, das ist grundsätzlich möglich!
  • Bei Bestellwünschen entscheidet unser Wareneinkaufs-Team, ob wir den gewünschten Artikel probehalber in unser Regalsortiment mit aufnehmen. Du wärst dann nicht zur Abnahme verpflichtet. Falls das nicht geht, müsstest Du im Rahmen einer Sonderbestellung mindestens die kleinste Gebindegröße verpflichtend abnehmen (z. B. 6 Stück).
  • Für Bestellwünsche oder Anregungen zum Sortiment kannst Du dich über folgende E-Mailadresse direkt ans Wareneinkaufsteam wenden: wareneinkauf@tante-emmer-laden.de. Am Kassentresen liegen außerdem Bestellzettel aus.

Bekomme ich bei euch auch lose bzw. unverpackte Ware?
  • Obst, Gemüse und Brot bekommst Du bei uns lose. Du kannst diese Produkte entweder in von uns bereitgestellten Papiertüten oder in selbst mitgebrachten Beuteln und Behältnissen mitnehmen.
  • Alle anderen Produkte sind in der Regel nur in der üblichen Umverpackung aus Glas, Papier oder Kunststoff erhältlich.
  • Von vielen Artikeln kannst Du bei Bedarf gerne größere Verpackungseinheiten bestellen, z. B. einen 5kg-Sack Getreide.

Wieso heißt es "Emmer" und nicht "Emma" im Namen des Ladens?
  • Emmer ist eine der ältesten angebauten Getreidearten und vor allem bei Bioprodukten wieder stark im Kommen. Auch in unserem Sortiment sind einige Artikel zu finden, die Emmer enthalten. Gleichzeitig wollen wir unseren Tante-Emmer-Laden so gemütlich, überschaubar und entschleunigt gestalten, wie man das vom sprichwörtlichen Tante-Emma-Laden aus der "guten alten Zeit" noch kennt.

Benutzeravatar
Bernd Sauer
Beiträge: 864
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 13:21

Re: FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Beitrag von Bernd Sauer » Mi 10. Feb 2021, 11:47

Fragen zum Verein

Wozu gibt es den Verein?
  • Kurz gesagt wollen wir Gutes für Menschen, Tiere und die Umwelt tun. Als Umsetzungsplattform dient uns dabei der Tante-Emmer-Laden.
  • In unserer Satzung heißt es dazu u. a.: "Zweck des Vereins sind die Förderung des Natur- und Umweltschutzes, der Landschaftspflege und des Tierschutzes sowie der Verbraucheraufklärung, insbesondere der Förderung des regionalen ökologischen Land- und Gartenbaus. Die Förderung soll mittelbar durch die Entwicklung der notwendigen sozialen Strukturen und Vermarktungsformen erfolgen."
  • Ursprünglicher Anlass für die Vereinsgründung war die Ankündigung der "Wendland Kooperative e.G.", ihre Filiale in der Seumestraße zum Jahresende 2017 schließen. Zunächst war es unser Ziel, diesen Laden zu übernehmen und den Betrieb unter dem Dach unseres Vereins fortzuführen. Das ist uns aus verschiedenen Gründen leider nicht gelungen.
  • In der Folge haben wir ein neues Ladenkonzept erarbeitet und uns auf die Suche nach einer Ladenimmobilie gemacht. Im Wittekamp 24 sind wir nach langer Vorarbeit schließlich fündig geworden.

Seit wann gibt es den Verein?
  • Unser Verein "Ökologische Einkaufsgemeinschaft List/Oststadt e.V." wurde am 16.11.2017 gegründet.

Wieso hat der Verein so einen sperrigen Namen?
  • In der Gründungsphase haben wir unser Augenmerk ehrlich gesagt nicht auf einen eingängigen Namen gerichtet. Deshalb ist da einfach alles reingekommen, was irgendwie wichtig schien. Außerdem war von vornherein klar, dass wir für den Laden noch einen flotteren Namen suchen.

Welche Ziele verfolgt der Verein?
  • Neben dem oben bereits erwähnten Zweck steht dazu in unserer Satzung:
    "Die Satzungszwecke sollen verwirklicht werden durch:
    a) Aufklärung und Information der Bevölkerung über das Anliegen des ökologischen Land- und Gartenbaus;
    b) Verbraucher*innen Beratung und Förderung der Grundlagen einer gesunden und natürlichen Ernährungsweise;
    c) Förderung der Erzeuger*innen von umweltgerecht und regional erzeugten Produkten.
    d) Herstellung eines ständigen Kontakts zwischen Verbraucher*innen und Erzeuger*innen, der eine Entflechtung und Transparenz des Marktes ermöglicht, den Produzent*innen den Absatz eines Teils ihrer Produkte sichert und den Verbraucher*innen Einfluss auf das Produktionsgeschehen lässt."

Wer trifft im Verein die Entscheidungen?
  • Wir verstehen uns als basisdemokratische Initiative. Daher diskutieren wir die anstehenden Themen möglichst transparent im "Ladenplenum" und treffen dort gemeinsam die Entscheidungen. Die Arbeitsgruppen und "Leidenschaftsteams" arbeiten in ihrem Aufgabenbereich eigenverantwortlich.
  • Da wir ein eingetragener Verein sind, gibt es außerdem folgende Verantwortlichkeiten: Die mindestens einmal jährlich stattfindende Mitgliederversammlung ist das höchste Beschlussgremium des Vereins. Dazwischen trifft der zur Zeit dreiköpfige Vorstand die nötigen Entscheidungen, wobei immer zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam den Verein nach außen vertreten.
  • Unsere Satzung sieht neben der Mitgliederversammlung und dem Vorstand noch ein "Forum" als drittes Organ des Vereins vor. Damit ist nicht dieses Internetforum gemeint, sondern in etwa das, was wir bisher als Ladenplenum bezeichnen. Die hierfür nötigen Regelungen in der Geschäftsordnung müssen wir erst noch beschließen.

Wann finden Versammlungen des Vereins statt?
  • Die Mitgliederversammlungen finden mindestens einmal jährlich statt.
  • Das Ladenplenum findet zur Zeit einmal im Monat statt.
  • Die Arbeitsgruppen und "Leidenschaftsteams" treffen sich nach Bedarf.
  • Der Vorstand trifft sich nach Bedarf.
  • Die Termine für Mitgliederversammlungen und Ladenplenen findest Du im öffentlichen Bereich dieses Internetforums, die Termine der Arbeitsgruppen und des Vorstands werden intern bekanntgegeben.

Benutzeravatar
Bernd Sauer
Beiträge: 864
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 13:21

Re: FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Tante-Emmer-Laden

Beitrag von Bernd Sauer » Mi 10. Feb 2021, 11:48

Fragen zum Mitgliedsbeitrag

Was kostet die Mitgliedschaft bei euch?
  • Unser Normalbeitrag beträgt 15 Euro im Monat. Der Mindestbeitrag liegt bei 5 Euro im Monat, nach oben gibt es keine Begrenzung. Eine einmalige Beitrittsgebühr erheben wir nicht.
  • Die Regelung in unserer Geschäftsordnung lautet wörtlich: "Der Mitgliedsbeitrag beträgt 15 Euro pro Monat und Mitglied. Nach eigenem Ermessen des Mitglieds kann dessen monatlicher Beitrag ohne Angabe von Gründen auf bis zu 5 Euro reduziert werden bzw. höher als 15 Euro liegen."

Wozu wird der Mitgliedsbeitrag benötigt?
  • Die Beiträge ermöglichen uns Planungssicherheit für den Betrieb des Tante-Emmer-Ladens, da wir mit ihnen die Fixkosten decken können. Außerdem geben uns die Beiträge einen finanziellen Spielraum zur Verwirklichung der satzungsgemäßen Vereinszwecke.
  • Es muss niemand ein schlechtes Gewissen haben, wenn er oder sie weniger als den Normalbeitrag zahlt. Damit der Tante-Emmer-Laden sich auch mittelfristig wirtschaftlich trägt, sind wir aber darauf angewiesen, dass möglichst viele Mitglieder den Normalbeitrag von 15 Euro zahlen oder ihn sogar aufstocken. Der Tante-Emmer-Laden ist vom Selbstverständnis her ein "Mitmachladen" und ein solidarisches Projekt. Jede und jeder möge sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten einbringen.

Wie wird der Mitgliedsbeitrag bezahlt?
  • Normalerweise ziehen wir die Beiträge monatlich am Monatsanfang per SEPA-Lastschrift ein. Nur in Ausnahmefällen ist auch die Bezahlung per Selbstüberweisung / Dauerauftrag möglich.

Kann ich den Mitgliedsbeitrag auch bar im Tante-Emmer-Laden bezahlen?
  • Nein, eine Barzahlung des Mitgliedsbeitrags ist nicht vorgesehen.

Ich kann mir den Beitrag nicht leisten, kann ich trotzdem bei euch einkaufen und/oder mithelfen?
  • Wenn Du dir auch den Mindestbietrag von 5 Euro monatlich derzeit nicht leisten kannst, sprich uns in diesem Fall gerne an. Wir werden uns um eine Lösung bemühen und behandeln Dein Anliegen selbstverständlich vertraulich.

Gibt es auch einen Familienbeitrag?
  • Einen besonderen Beitrag für Familien oder Wohngemeinschaften gibt es bei uns nicht. Der Beitrag ist daher immer personengebunden.

Gesperrt